Suche

"Kitzingen to go" Der Leidenhof


Kitzingen unterstand ab dem Jahr 1443 unter der Herrschaft der fränkischen Adelslinie der Hohenzollern. Neben diesem Adelsgeschlecht hatte auch das Kloster viele Rechte in der Stadt. So mussten die Bürger viele Zölle und Abgaben an diese zum Beispiel für Häuser, Felder und Weingärten leisten. Auch der Bau eines eigenen Rathauses wurde den Bürgern verboten. Mit der Zeit spitzte sich der Unmut unter den Bewohnern der Stadt immer mehr zu, weshalb sie sich in der Hoffnung auf Besserung 1525 den aufständischen Bauern an. Nachdem die fränkischen Bauern diesen Aufstand verloren hatten, sprach der Markgraf Kasimir ein ungeheuerliches Urteil aus. Im heutigen Leidenhof, von dem heute nur noch die Überreste erhalten sind, lies er 60 Personen mit einem glühenden Eisen geblendet. Diese Tat gilt heute als die schlimmste Gräueltat des gesamten Bauernkrieges. So musste die Stadt Kitzingen 13000 Gulden als Strafe zahlen.


#geschichte #geschichteerleben #kultur #urteil #kloster #zoll #Weinberg #weinfranken #mainfranken #visitkitzingen #eisen #glühend #Weinhandelsstadt #Kitzingerkaetherle #Kitzingen #leidenhof #hohenzollern #marktgraf #ansbach #krieg #bauernkrieg #aufstand


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen