Suche

"Kitzingen to go" Der Marktturm

Im Gegensatz zum Falterturm steht der Marktturm neben dem imposanten Rathaus doch eher unscheinbar da. Dabei ist er eines der letzten Überreste der inneren Stadtbefästigung aus dem 13. Jahrhundert. Damals war der Turm noch durch einen Torbau mit dem Rathaus verbunden. Einst diente er als Wachturm und Herberge des sogenannten Türmers. Dieser musste die Stadt überblicken und feindliche Reiter oder Feuer melden. Da es aber im 13. Jahrhundert keine Handy's gab, blies der Türmer zur Warnung in sein Horn. Früher waren die Menschen allerdings noch genügsamer, weshalb er nicht den gesamten Turm als Domizil nutzte. So war im unteren Teil des Marktturmes ein Gefängnis untergebracht. Nun sind diese Zeiten allerdings schon viele Jahrhunderte vergangen, weshalb er heute nicht mehr für seine ursprünglichen Zwecke genutzt wird. Heute beherbergt der Turm das Zentralarchiv der deutschen Fastnacht. Jedes Jahr in der Woche vor dem 1. Advent verwandelt sich der Marktturm mit seinen 39 Metern, in die größte Adventskerze Bayerns. So lockt er jedes Jahr viele Besucher hier in die historische Weinhandelsstadt Kitzingen. Auch in diesem Jahr, haben es sich die Kitzinger nicht nehmen lassen, und gestern ihre Adventskerze entzündet.



#Adventskerze #Marktturm #Adventszeit #einfachwunderschön #Kitzingen #visitkitzingen #Weinhandelsstadt #Kitzingentogo #KitzingerKätherle #Weinfranken #Mainfranken #Weinerlebnis #Silvanerheimat #Silvanerheimatseit1659

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen